Überspringen zu Hauptinhalt

Maschinentyp

Stationäre Kleeblatt-Betonmischanlage

Baujahr

1987 / 2006 Ertüchtigung der Anlage, neuer Mixer KNIELE Konusmischer

Betriebsstunden

Besonderheiten

sofort verfügbar

Preis ab Standort

auf Anfrage

Jetzt unverbindlich anfragen
Kapazität 60-80 m³/h
Silos:
1x geteiltes 80 to Silo,
1x geteiltes 60 to Silo und
1x geteiltes 100 to Silo, wurde 2006 eingebunden.
– Die Zementsilos verfügen zum Teil über Auflockerungseinheiten.
– Die Zementwaage ist für eine Höchstlast von 1000 kg ausgelegt.
– Die Beschickung mit Gesteinskörnung erfolgt über einen Elevator.
– Die Kippgrube ist ebenerdig mit zwei Kammern und Rüttelrinnen.
– Es gibt 2x 150 to und 4x 75 to Gesteinskörnungssilos.
Die Sandbox verfügt auch über eine Luftkanone.
– Die Zuschlagssilos verfügen über Heizungsanschlüsse und Dampflanzen für den Winterbetrieb (Kessel&Brenner nicht mehr vorhanden)
– Die Vollelektronische Behälterwaage ist als Kübelaufzug mit 5 to
+ Einlaufrutsche = Beschickeraufzug BA 2250 + 1 Stk Ersatzseil
– Im Kübelturm befindet sich für Zusatzmittel 1 x 2000 ltr. und 3 Befüllmöglichkeiten für Fässer. – Die Zusatzmittelwaage umfasst zwei Behälter á. 12,5 ltr. Fassungsvermögen
– Die Entleerung erfolgt über pneumatische Quetschventile in die Wasserwaage.
– Die vollelektronische Wasserwaage mit 500 ltr. für Brauch und Frischwasser wurde 2006 durch “Kniele” instandgesetzt und auf die Waagebühne verlegt.
– Eine Wasserdruckerhöhung mit zwei verzinkten Lagertanks welche durch Luft via Kompressor beaufschlagt werden können ist vorhanden.
– Mischer ist ein Kniele Konusmischer KKM 2000/3000 aus dem Jahr 2006 mit Hartguß/Keramik Auskleidung,Kapazität 2m³
– Eine zweite Ersatz Mischspindel + Ersatzkeramikplatten noch vorhanden.
– Ein elektro-pneumatisch schwenkbarer Selbsabholertrichter wurde ebenfalls 2006 nachgerüstet
– Der Mischerdeckel ist mit einer Kamera für die Konsistenzüberwachung ausgestattet.
– Die Mischerentstaubung aus 2006 ist eine SALT Anlage über einen Airbag mit einer Motorleistung von 1,5 kW.
– Anlagenrechner mit Steuerungssoftware von Gedis sind ebenfalls vorhanden. Die gesamte SPS Steuerung ist noch unverändert vor Ort betriebsbereit verkabelt.